Biobasiert oder fossil?

BIOBASIERT oder FOSSIL?
Ob eine Plastikflasche, eine Kunstfaser, ein Öl oder ein Lippenstift aus fossilen oder aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt wurde, lässt sich mit bloßem Auge nicht erkennen. Selbst die Molekülstruktur und Elementzusammensetzung verraten uns nicht die Herkunft der Rohstoffe.

 

Allein die Radiocarbonanalyse (= 14C-Methode oder C-14-Methode) verschafft Klarheit darüber, ob und ggf. in welchem Umfang bei der Herstellung der Produkte nachwachsende oder fossile Rohstoffe eingesetzt wurden. LAB’NET bietet Ihnen mit dem hochempfindlichen AMS-Analyse (Accelerator Mass Spectrometry) die beste verfügbare Technik für die exakte Bestimmung des Anteils nachwachsender Rohstoffe in Ihren Produkten. Mit Hilfe der AMS-Technik können wir auch geringe fossile oder biobasierte Anteile in der Probe bestimmen. Dieses Verfahren ist der ofmals verwendeten LSC-Technik (Liquid Scintillation Counting) weit überlegen.

Kunststoffgranulate in Reagenzgläsern
Blatt und chemische Formeln
Produktuntersuchungen (Auswahl)

 

  • Kunststoffe und Verbundwerkstoffe
  • Verpackungen
  • Treibstoffe
  • Schmierfette und Öle
  • Kosmetikprodukte
  • Textilien und Textilhilfsmittel
  • Lebensmittel und Zusatzstoffe
  • Kerzenwachs und Lampenöle

 

Sie möchten den biobasierten Anteil Ihres Produktes werbewirksam Nutzen?

Gerne erstellen wir Ihnen ein angepasstes Qualitätssicherungskonzept zur Überwachung Ihrer Produkte. Wir prüfen Ihre Waren bei der Herstellung oder bei der Auslieferung und verifizieren die Ergebnisse kundenseitig. Wir dokumentieren die Ergebnisse und Stellen Ihnen ein aussagekräftiges Zertifikat zur Verfügung. Anschließend dürfen Sie das geschützte Siegel der LAB’NET GmbH zur Kennzeichnung der untersuchten Produkte verwenden.

Durch unsere Unabhängigkeit und mit unseren Ergebnissen schaffen wir das Fundament für eine gesunde und wachsende Beziehung zwischen Kunden und Herstellern.